MARLY SKIN® - Hautschutz-Schaum
Das Mittel bei Hautproblemen

MARLY SKIN® - Periorale Dermatitis (Stewardessen-Ekzem, Mannequin-Erkrankung, Mundrose)

 

MARLY SKIN® unterstützt den Heilungsprozess in der Abstinenzphase

Im Folgenden erfahren Sie die wichtigsten Fakten rund um die periorale Dermatitis und wie Sie mit dem Einsatz von Marly Skin® den sonst so langwierigen Heilungsprozess rapide beschleunigen und dauerhaft frei von Ekzemen und Hautirritationen werden können.


  • Erscheinungsbild
  • Entstehung
  • Behandlung der perioralen Dermatitis mit Marly Skin®

 

In vielen Berufen ist es unabdingbar sich häufig zu schminken und Wert auf ein gepflegtes Äußeres zu legen. Gerade hier ist MARLY SKIN® unentbehrlich.











 

Wenn es brennt, juckt und spannt - ist es eine periorale Dermatitis?

Es handelt es sich dabei um eine nicht infektiöse Hauterkrankung, die um den Bereich um Mund (perioral) und Nase (perinasal) auftritt.

Dabei kommt es bisweilen auch zu einem Befall um die Augen (periokulär) aber auch weiteren Hautarealen.

Typisch ist das Auftreten von Rötungen, entzündliche Knötchen, Papeln genannt, und solche mit einer zentralen Eiterblase (Papulopusteln), die nur sehr langsam abheilen.

Am häufigsten sind die Hauterscheinungen um den Mund verteilt, wobei um die Lippen oft ein kleiner Rand frei bleibt. Das Ekzem kann jucken, spannen und brennen.

Betroffen sind meistens Frauen von 18 – 50 Jahren. 

Woher kommt die periorale Dermatitis?

Ursache der Erkrankung ist der übermäßige Verbrauch von Kosmetika, vor allem von zu großen Mengen an Feuchtigkeitscremes.

Generell können die in Kosmetika enthaltenen Parfümstoffe, Duftstoffe, Farbträgerstoffe, Nickelpartikel, oder andere Stoffe Ihre Haut reizen oder sogar schädigen.

Diese Überpflegung der Haut führt zu einem entgleisten Gleichgewicht der Hautflora.

In fast allen Fällen trägt eine Schädigung der Hautbarriere dazu bei.

Zur Behandlung der perioralen Dermatitis gehört die strikte NULLDIÄT

Zur Behandlung des Stewardessen Ekzems gehört dringend, dass man jeden Gebrauch von Kosmetika für eine gewisse Zeit unterlässt, da das Ekzem sonst nicht abheilen kann.
Es gilt diese „Nulldiät“ konsequent einzuhalten! Keine Seifen, Lösungen, Cremes, Salben oder gar Make-Up, etc. dürfen mehr verwendet werden.
Das Hautbild verschlechtert sich durch jede Verwendung von Pflegeprodukten!

Cortisoncremes sollten auf keinen Fall verwendet werden, da diese nur zu einer kurzen Verbesserung führen, aber nach dem Absetzen zu einem umso schlimmeren Rückfall führen können.
In der Zeit, in der Sie eigentlich keine Kosmetika verwenden dürfen, können Sie MARLY SKIN® auftragen, um den Heilungsprozess zu beschleunigen.
MARLY SKIN® schützt, stärkt und regeneriert Ihre Hautbarriere.

Die regelmäßige Anwendung von Marly Skin® beschleunigt den Heilungsprozess der perioralen Dermatitis signifikant


"In der Zeit in der Sie eigentlich keine Kosmetika verwenden dürfen, können Sie MARLY SKIN® auftragen und die Symptome bessern sich rasch."

Zitat Prof. Dr. med. Wolfgang Vanscheidt 

 

Marly Skin® - Das Original - Hautschutzschaum für gesunde Haut:

 

  • Marly Skin® schützt, stärkt und regeneriert die geschädigte Hautbarriere und beschleunigt so den natürlichen Heilungsprozess
  • klinisch geprüft UND bestätigt
  • angereichert mit Vitamin E für gesunde Haut
  • Schutz vor freien Radikalen
  • Bisabolol wirkt entzündungshemmend

 

Folgen Sie 3 einfachen Schritten:

 

  1. Die Haut nur mit Wasser reinigen und gut abtrocknen!
  2. Marly Skin® auf die betroffenen Hautpartien (oder auch das ganze Gesicht) auftragen und gründlich einmassieren.
  3. Diesen Prozess alle 4-6 Stunden wiederholen!

Kunden die auf Marly Skin® vertrauen:


Sie haben Fragen? Treten Sie mit uns in Kontakt!